Klim Carbon Farming BG.png

REGENERATIVE LANDWIRTSCHAFT IST TEIL DER KLIMALÖSUNG

LANDWIRTSCHAFT & KLIMAWANDEL

Die Landwirtschaft ist für etwa ein Viertel der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich. Gleichzeitig leiden die Landwirt*innen unter den Folgen des Klimawandels. Was wäre, wenn wir beide Herausforderungen lösen und die Landwirtschaft zu einem Teil der Klimalösung machen könnten?

Klim Carbon Farming 1.png

DIE LÖSUNG LIEGT IN UNSEREN BÖDEN

Unsere Böden enthalten große Mengen an Kohlenstoff - allein der erste Meter des Oberbodens enthält mehr Kohlenstoff als die gesamte 100 km dicke Atmosphäre. Und obwohl die landwirtschaftlich genutzten Böden weltweit seit Beginn der Landwirtschaft etwa 50 % ihres Kohlenstoffgehalts verloren haben, gibt es eine Lösung, um diesen Trend umzukehren.

Klim Carbon Farming.png

REGENERATIVE LANDWIRTSCHAFT

Viele gängige landwirtschaftliche Praktiken wie der Einsatz von Monokulturen, übermäßige Bodenbearbeitung, Pestizide und Herbizide zerstören den Humusgehalt des Bodens.

 

Regenerative Landwirtschaft, auch Carbon Farming genannt, bezieht sich auf landwirtschaftliche Praktiken, die den Boden wiederherstellen und die Biomasse und Artenvielfalt erhöhen, wodurch CO2 aus der Atmosphäre aufgenommen und im Boden gespeichert wird. Auf diese Weise wird der Boden regeneriert und seine Fruchtbarkeit und Klimaresistenz verbessert.

REGENERATIVE PRAKTIKEN

Regenerative Landwirtschaft bezieht sich auf eine Reihe von verschiedenen landwirtschaftlichen Methoden und die Anwendung ist nicht nur auf bestimmte Nutzpflanzen oder Pflanzen beschränkt. Zu den Praktiken gehören Agroforstwirtschaft, Silvopastorale Systeme,  Rotationsweiden, Untersaaten, Zwischenfrüchte und minimale Bodenbearbeitung. 

Zwischenfrüchte

Silvopastorale

Systeme

Waldbewirtschaftung

Untersaaten

Agroforstwirtschaft

Rotationsweiden

WIE MAN REGENERATIV CO2 SPEICHERT

Die verschiedenen oben aufgeführten regenerativen Methoden ermöglichen die Umwandlung von atmosphärischem CO2 durch Photosynthese in Pflanzenmaterial (oberirdisch und in den Wurzeln) und Humus (organischer Bestandteil des Bodens).

Regenerative Landwirtschaft steckt noch in den Kinderschuhen, aber es ist eine vielversprechende Form der klimafreundlichen Landwirtschaft mit dem Potenzial, jedes Jahr eine beträchtliche Menge an Kohlenstoff zu speichern - die Schätzungen liegen zwischen 4 und 11 Gigatonnen CO2 pro Jahr.

Carbon Farming Deutsch.png

DIE VORTEILE VON REGENERATIVER LANDWIRTSCHAFT

Während das Potenzial von regenerativer Landwirtschaft CO2 zu speichern einen großen Mehrwert schafft, der erhebliche Vorteile für das Klima bietet, ist der primäre Zweck der Landwirtschaft ein anderer. Glücklicherweise bietet regenerative Landwirtschaft auch eine Vielzahl von zusätzlichen Vorteilen für Landwirt*innen.

003-security.png

Höhere Widerstandsfähigkeit des Ackerlandes gegenüber dem Klimawandel, z.B. durch höhere Wasserrückhaltung

001-infographic.png

Höhere Erträge und landwirtschaftliche Profitabilität, z.B. durch geringeren Bedarf an Düngemitteln

002-growth.png

Wiederherstellung der Artenvielfalt über z.B. durch Zwischenfruchtanbau und unter der Erde

Höhrere Nährstoffdichte der produzierten Lebensmittel

DIE ZUKUNFT DER LANDWIRTSCHAFT

Wir glauben, dass regeneratives Landwirtschaft die Zukunft ist. Sie nützt dem Planeten, der Landwirtin und dem Verbraucher. Aus diesem Grund ist es unsere Mission, die Einführung dieser Methoden als landwirtschaftliche Praxis und als Quelle für unsere Lebensmittel zu beschleunigen.

BLEIBE INFORMIERT